Golfgeschenke Cognac

  • Cognac Albert de Montaubert XO Silver 25 Jahre – Bild 1
    Cognac Albert de Montaubert XO Silver 25 Jahre – Bild 2
    Cognac Albert de Montaubert XO Silver 25 Jahre – Bild 3
    Cognac Albert de Montaubert XO Silver 25 Jahre

    125,00 €

    (Grundpreis: 178,57 € / Stück)

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Meukow Cognac VS Black – Bild 1
    Meukow Cognac VS Black – Bild 2
    Meukow Cognac VS Black – Bild 3
    Meukow Cognac VS Black

    39,90 €

    (Grundpreis: 39,90 € / Liter)

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb

Cognac (seltener dt. Kognak, dann aber nicht als Herkunftsbezeichnung) ist ein nach der französischen Stadt Cognac und dem umliegenden Weinbaugebiet benannter Brandy (Weinbrand) aus Weißweinen. Als geschützte Herkunftsbezeichnung ist der Name heute für das dort hergestellte Erzeugnis reserviert.

Davon abgeleitet hatte sich im Deutschen der Ausdruck Kognak als allgemeinsprachliche Bezeichnung für Weinbrand eingebürgert. Als Warenbezeichnung darf Kognak (oder Cognac) seit 1920 (Versailler Vertrag) in Deutschland nicht mehr verwendet werden, weil nur Weinbrand aus dem gleichnamigen französischen Erzeugungsgebiet so benannt werden darf.

Auch in vielen anderen Sprachen leitet sich die allgemeinsprachliche Bezeichnung für Weinbrand und teilweise auch für andere Spirituosen von Cognac ab, so in der georgischen Sprache, in der Kognak soviel wie Schnaps bedeutet, und im Swahili ("Konyagi").

Die Weine werden in Cognacais und in angrenzenden Anbaugebieten der Charente nach verschiedenen Qualitätsstufen der einzelnen Lagen eingeteilt. Der Chevalier de la Croix-Maron, einer der Vorfahren der cognacproduzierenden Familie Castelbajac, soll der legendäre "Erfinder" des Cognacs sein. Seit 1930 erfolgt die Einteilung in sechs Crus, aufgelistet in der Reihenfolge der Wertschätzung, der aus ihnen hervorgegangenen Cognacs:

  • Grande Champagne
  • Petite Champagne
  • Borderies
  • Fins Bois
  • Bons Bois
  • Bois Ordinaires

Kommt ein Brand zu mindestens 50 % aus der Grande Champagne und der Rest aus der Petite Champagne, wird er als Fine Champagne bezeichnet.

Nach oben